?

Sie haben Fragen?

Bei weiteren Fragen besuchen Sie unsere FAQ Seite

Wer zum Schadensersatz verpflichtet ist, hat den Zustand herzustellen, der bestehen würde, wenn der zum Ersatz verpflichtende Umstand nicht eingetreten wäre.

Ist wegen Verletzung einer Person oder wegen Beschädigung einer Sache Schadensersatz zu leisten, so kann der Gläubiger statt der Herstellung den dazu erforderlichen Geldbetrag verlangen. 2Bei der Beschädigung einer Sache schließt der nach Satz 1 erforderliche Geldbetrag die Umsatzsteuer nur mit ein, wenn und soweit sie tatsächlich angefallen ist.

Der Geschädigte darf nach einem Unfall einen Kfz Gutachter mit der Schadensfeststellung beauftragen. Die Frage ist nur, ob der Unfallgegner bzw. die gegnerische Versicherung die Kosten für das Gutachten zu tragen hat.

Bei Bagatellschäden (Grenze etwa bei 700€ bis 800€) ist die Erstellung eines Schadengutachtens nicht erforderlich. Der Geschädigte muss in einem solchen Fall einen Kostenvoranschlag erstellen lassen, die Kosten für ein Gutachten werden dabei nicht übernommen.

Ein Kostenvoranschlag trifft allerdings keine Aussage über die Nutzungsausfallentschädigung. Auch sagt der Kostenvoranschlag nichts über die Wertminderung.

Der wirkliche Umfang für die Schadenabwicklung ergibt sich also nur aus dem Gutachten des Sachverständigenbüros. In einem Haftpflichtschadenfall muss der Geschädigte so gestellt werden, als wenn der Unfall nicht eingetreten wäre.

Sind Sie als Zeuge oder Betroffener in einen Unfall verwickelt, sind folgenden Maßnahmen zu ergreifen:

Wenn möglich:

  • Fahrzeuge an den Fahrbahnrand abstellen – Warnblinkanlage einschalten.
  • Warnweste anlegen.
  • Warndreieck in ausreichendem Abstand abstellen.
  • Notruf wählen.
  • Erste Hilfe leisten.

Haftpflichtversicherung: Die Kfz-Haftpflichtversicherung deckt Personen-, Sach- und Vermögensschäden ab, die anderen entstehen, wenn Sie mit Ihrem Auto einen Unfall verursachen. Sie ist für jedes Fahrzeug gesetzlich vorgeschrieben. Teilkaskoversicherung: Die Teilkaskoversicherung deckt Schäden am eigenen Fahrzeug ab.

In der Regel muss man etwa sechs bis acht Wochen warten. Zur Beschleunigung kann man einen Rechtsanwalt beauftragen.

Unser Telefon ist 24 Stunden und 365 Tage im Jahr für Sie besetzt (auch an Feiertagen). Sie erreichen uns über unser Kontaktformular, per Email unter info@pkwgutachter.de und per Telefon unter der Nummer 040 18 17 30 20 . Wir freuen uns auf Sie!